Die deutsche Kleiderstiftung

Für Nachhaltigkeit und verantwortungsvolles Handeln

Deutsche Kleiderstiftung setzt erfolgreiche Kooperation mit JEANS FRITZ fort.
Helmstedt, 20.06.2018 – Der Deutschen Kleiderstiftung liegt Nachhaltigkeit sowohl im Umgang mit den Kleiderspenden wie bei ihren Hilfsprojekten besonders am Herzen. Dafür bedarf es auch beim Spendensammeln einer nachhaltigen Zusammenarbeit mit Unterstützern. In JEANS FRITZ hat die Kleiderstiftung einen adäquaten Partner gefunden.

„Es war von Beginn an unser Wunsch, die Kooperation langfristig zu gestalten“, erklärt Ulrich Müller, geschäftsführender Vorstand der Kleiderstiftung. „Wir freuen uns über die eingehenden Spenden von JEANS FRITZ-Kunden und versprechen im Gegenzug, dass wir damit verantwortungsvoll umgehen und soziale Projekte ermöglichen.“ Von der Spendensammlung über die Sortierung und Verpackung bis hin zum Transport in Krisengebiete oder wirtschaftlich benachteiligten Regionen sind Ziele eines nachhaltigen Handelns stets Leitmotive. Neben die Bekämpfung von Armut tritt dabei auch die Förderung menschenwürdiger und produktiver Beschäftigung. So entstehen in partnerschaftlich orientierter Entwicklungszusammenarbeit Kleidersammelorte und Charity-Shops zur Annahme von Spenden sowie zur Finanzierung weiterer Hilfsangebote. Auf diese Weise werden Menschen in Beschäftigung gebracht und gleichzeitig Möglichkeiten der textilen Hilfe ausgebaut.

JEANS FRITZ verfolgt den Nachhaltigkeitsgedanken ebenfalls auf mehreren Ebenen. So wird beispielsweise der Energieverbrauch in den Filialen und in der Firmenzentrale möglichst gering gehalten sowie penibel auf eine Schonung der Ressourcen und Einsparungen beim Verbrauch von Materialen geachtet. Auch im Sortiment erweitert der Filialist stetig sein Angebot an entsprechenden Artikeln. „Die weitere Unterstützung der Deutschen Kleiderstiftung ist für uns als Bekleidungsunternehmen eine konsequente Fortführung verantwortungsbewussten Handelns“, so der geschäftsführende Gesellschafter Ernst Schäfer. Neben kontinuierlichen Hinweisen auf der Internetseite des Anbieters für modische Jeans und Casualwear werden Kunden in Form eines Flyers, der den Bestellungen aus dem Onlineshop beiliegt, auf die Arbeit der Deutschen Kleiderstiftung aufmerksam gemacht und zur aktiven Mithilfe in Form einer Paketspende auf-gefordert.

Weitere Informationen unter: www.kleiderstiftung.de  

 

Über die Deutsche Kleiderstiftung: 

Die Deutsche Kleiderstiftung mit Sitz in Helmstedt sammelt in ganz Deutschland gebrauchte und neue Kleidung sowie Schuhe und Haus-haltswäsche. Beim Angebot der Paketspende können Sachspenden kostenfrei an die Organisation geschickt werden. Guterhaltene Ware wird an Bedürftige in Deutschland, Europa und Übersee verteilt. Mehr als 35 hauptamtliche Mitarbeiter engagieren sich für die Stiftung. Rund 2.500 Kirchengemeinden, soziale Einrichtungen sowie gemeinnützige Organisationen sammeln vor Ort Kleidung und Schuhe. Die Fahrzeuge der Deutschen Kleiderstiftung holen die Ware ab. Wöchentlich werden mehr als 70.000 Kilogramm Textilien und Schuhe transportiert. Die Deutsche Kleiderstiftung ist Mitglied bei FairWertung e.V. und somit der Einhaltung ethischer Standards im Umgang mit gebrauchten Textilien verpflichtet. Durch Geldspenden und den Verkauf der Waren, die nicht verteilt werden können, finanziert sie sich. Gegründet wurde die Deut-sche Kleiderstiftung 2012 vom Spangenberg-Sozial-Werk e.V

 

 

Kleiderstiftung